naked cinema
Expanded Cinema. Mobil.

Neu produzierter Hörfilm, der in Bewegung wahrgenommen wird, mit szenischen Interventionen im öffentlichen Raum.

Festival naked cinema
Straßenbahnlinie 31/öffentlicher Raum
Treffpunkt Ecke Gaußplatz/Wasnergasse, A – 1200 Wien
11. und 12. 07. 2008, 18:30 Uhr



Hörfilmfassung “Exit” (R: Franz Novotny, A, 1981): Oliver Hangl, Dauer: 55 min.

Alles Einsteigen heißt es an der 31er Haltestelle Gaußplatz – nächste Station Stammersdorf!

Eine Straßenbahn ist eine Straßenbahn ist ein Kino. Draußen zieht die Stadt vorbei, drinnen sitzt sich’s gemütlich. Drinnen läuft der Sound des Films wie ein Hörspiel, Musik, Dialoge treiben das Spiel voran. Draußen hat Oliver Hangl mit SchauspielerInnen inter-veniert. Gehört nun die Ambulanz mit der Sirene zur Inszenierung? Drüben steht ein Pärchen an der Haltestelle und hält sich fest umschlungen. Da öffnet jemand ein Fenster und schreit heraus – die ganze Welt ist Film. Die Straßenbahn als Kinosaal, die vorbei-ziehende Stadt als Laufbild? Raus aus dem schützenden Dunkel! Einsteigen und bewegt werden, den Blick schweifend. Ton ab! Olliwood Productions proudly present eine Kino im Kopf - Produktion, in der die BesucherInnen den Filmkader per Augen-aufschlag selbst schneiden, die inneren Bilder sich mit den realen vermischen und die Realität plötzlich zur Fiktion wird oder umgekehrt? Das Kinopublikum als Schnittstelle zwischen Innen und Außen, zwischen Bild und Ton in einem urbanen, nahezu unkon- trollierbaren Setting. Inszenierte Fiktion versus inszenierte Realität?

Full Credits

>>> VIDEO

more pics (Helmut Prochart)
more more pics (Georges Schneider)